Penisverlängerung Übungen

Übungen zur PenisverlängerungSehr lange waren Informationsquellen über Alternativmöglichkeiten von natürlicher Penisverlängerung, welche ganz ohne chirurgischer Operation auskamen, sehr gering vertreten. Im nachfolgenden Text werden einige Methoden zur Penisvergrößerung vorgestellt. Es versteht sich von alleine, dass dieser Teil des Körpers sehr empfindlich ist, diesbezüglich sollte sich Mann schrittweise sowie vorsichtig an die Übungen annähern.

Übungen zur Vergrößerung bzw. Verlängerung des männlichen Glieds

Wie beim Sport ist es bedeutsam und hilfreich sich vor den Grundübungen zu erwärmen. Die Jelqing Übung ist wohl die bekannteste und effektivste Übung, durch die alle drei Schwellkörper-Bereiche ausgedehnt bzw. vergrößert werden.

Das bedeutet, dass der Penis so auf natürliche Art und Weise an Länge sowie Umfang gewinnt. Diese Methode eignet sich für beschnittene sowie unbeschnittene Männer. Bei dieser Übung sollte das Glied nicht ganz schlaff, aber auch nicht steif sein. Es gibt prinzipiell zwei Methoden zum „jelqen“ – trocken sowie feucht. 

Beim feuchten Jelqing wird zusätzlich ein Gleitmittel angewendet – zu empfehlen ist Babyöl oder Vaseline.

Ausführung der Jelqing Übung

Zunächst sollte Mann mit dem Fingerspitzen von Daumen sowie Zeigefinger ein O-Zeichen formen, es sollte ein Kreis entstehen. Danach sollte Mann diesen Handgriff um das Glied am Gliedansatz legen. Wichtig ist dabei, dass Mann darauf achtet, dass der Druck gleichmäßig verteilt wird. Um den Griff noch weiter zu verstärken kann der Mittelfinger dazu genommen werden.

Diese Bewegung sollte geruhsam vollzogen werden, sodass Mann ca. 10 Sekunden für die ganze Aktion benötigt. Vor der Eichel sollte die Bewegung abgestoppt werden ( auf keinen Fall über die Eichel ziehen). Ist Mann an der Eichel angekommen, dann setzt die andere Hand mit dergleichen Griffmethode am Penisansatz an und führt genau denselben Bewegungsablauf aus.

Wirkungsweise

Das Jelging wirkt sich nicht nur vorteilhaft auf die Größe des Gliedes aus, sondern es steigert auch enorm die Durchblutung. Mann wird in wenigen Wochen feststellen, dass die Adern auf den Glied sich verstärkt haben. Die Übung ist auch deshalb so beliebt bei den Männern, weil sich die schlaffe Größe des Penis etwas vergrößert.

Aber auch Erektionsstörungen bzw. die Versteifung des Glied wird durch diese Alternativmöglichkeit deutlich härter. Diesbezüglich eine sehr geeignete, nützliche sowie ratsame Methode.

Stretching für längeren Penis

Die sogenannte Stretch-Übung dient ebenso zur Verlängerung des Penis. Diese Übung lässt sich in einem Satz beschreiben: Mann zieht den Penis lang!

Durch das immer wiederholende Ausüben und der damit einher gehenden konstanten Zugkraft auf das Glied wird das Suspensorium Ligamentum natürlich gedehnt. Das bedeutet, ein Teil des männlichen inneren Glied wird nach außen gezogen. Zur gleichen Zeit werden gewisse Gewebsschichten gestreckt.

Hierdurch werden kleine Risse (Mikrotraumata) im Gewebe hervorgerufen, welche aber Im Anschluss schnell wieder verheilen und neues Gewebe gebildet wird. Dadurch wird der Penis langsam auf natürlicher Art verlängert. Wichtig ist nur dabei, dass das Glied sich vor der Übung in einem schlaffen Zustand befindet.

Die A-Stretch Übung

Mann macht mit einer Hand die normale Stretch-Übung und zieht das Glied nach Form. Nun wird die andere unter das Glied gelegt, während der Stretch weiterhin vollzogen wird. Mann zieht also an den Penis und wickelt diesen um den Unterarm des freien Arms. Nur für Fortgeschrittene.

Bringt’s das wirklich?

Eine Förderung der Erektionshärte und -Dauer konnte nachgewiesen werden – eine medizinische Studie zur tatsächlichen, dauerhaften Penisverlängerung liegt jedoch bislang nicht vor – hierfür sind Operationen und Penispumpen die einzigen medizinisch bewiesenen Verfahren.

⇒ Zur Penispumpe – Startseite

phallosan exitpopup