Penis – Daten, Fakten, Maße

Zu dünn, zu dick, zu groß oder zu klein, der Penis beschäftigt nicht nur die Herren, auch Damen unterhalten sich sehr gerne über das „beste“ Stück des Mannes. Bei Gesprächen unter Männern ist natürlich zumeist die Länge ein sehr heikles Thema und die Damen diskutieren eher die Technik. Fest steht, dass fast jeder Mann seinen Penis zu klein findet und lieber über ein Ding wie das von Long John Dong Silver (Pornodarsteller) mit einer Länge von 45 cm verfügen möchte. Doch ob so ein großer Penis auch bei den Damen gut ankommt, sei dahingestellt. Rein medizinisch wird ein Penis von unter 2,5 cm Länge als Mikropenis bezeichnet.

Der gute alte Durchschnitt

Fast jährlich werden diverse Statistiken veröffentlicht, mit den Ländern, deren Männer den größten Penis haben. Im europäischen Bereich liegt die durchschnittliche Größe bei rund 7,3 Zentimeter im schlaffen und im erigierten Zustand bei etwa 15,1 Zentimeter.

Der Umfang bei einem „Fleischpenis“ ergibt einen durchschnittlichen Wert von 7,6 und bei einem „Blutpenis“ von rund 11,1 Zentimeter. Jedoch kann der schlaffe Penis auch keinen endgültigen Aufschluss über die Größe im erregten Zustand geben. Ein relativ kleiner schlaffer Penis, kann bei starker Erregung durch die enorme Blutzufuhr deutlich an Umfang und natürlich an Länge gewinnen. Wer nun denkt, dass ein relativ großes und schlaffes Glied im erregten Zustand ebenfalls nochmals deutlich an Länge zulegt, kann in einigen Fällen sogar enttäuscht werden.

Das Aussehen

Auch hier gibt es enorme Unterschiede und im Prinzip, sieht kein Penis wie der andere aus. Die meisten aller Männer haben jedoch einen Flakon-Penis. Die Eichel befindet sich bei dieser Form direkt am Schaft. Rund ein Drittel der Männer, können stolz ihren zylinderförmigen Penis herzeigen. Die restlichen Herren besitzen einen Penis in Kegelform. Hier ist die Eichel deutlich dünner als die Peniswurzel.

Mythos Sex

Die wildesten Gerüchte halten sich schon seit unzähligen Jahren, dass der Sex mit einem großen Penis deutlich besser ist. Die Größe hat keinesfalls etwas mit dem Leistungsvermögen zu tun. Auch viele Damen legen zudem nicht sehr viel Wert auf die Größe des Penis. Ganz im Gegenteil, hier kommt tatsächlich sehr oft das Sprichwort zum Tragen „Auf die Technik kommt es an“.

Männer mit einem relativ großen Penis haben zudem auch oft Schwierigkeiten, die Erektion während des Geschlechtsaktes aufrecht zu erhalten. Abnorme Größen jenseits der 25cm können beim Eindringen den Zervix berühren, was Frauen für gewöhnlich als schmerzhaft empfinden – und dem Mann zur zusätzlichen Kontrolle bei der Penetration verpflichtet.

Der Ländervergleich

Paris, die Stadt der Liebe und Synonym für Zärtlichkeit. Laut den letzten Umfragen ist nun gewisse, dass die Franzosen über den wohl längsten Penis verfügen. Stolze 15,48 Zentimeter ist der durchschnittliche Penis in Frankreich. Dicht dahinter befinden sich die großgewachsenen Schweden. Mit einer Länge von 15,36 Zentimeter, belegen die hübschen Herren aus Schweden den zweiten Platz.

Gerade noch auf das Podest haben es die Herren aus Estland geschafft. Ebenfalls noch beachtliche 15,17 Zentimeter haben die Esten in der Hose. Auch wenn die Herren aus Österreich den wohl schlechteren Fußball als die Jungs aus Deutschland spielen, belegen sie immerhin noch eine bessere Platzierung als die Herren aus Deutschland. Mit einer Länge von durchschnittlich 14,89 sichern sie sich den guten 6. Platz. Auf Platz 9 nun die Fußballweltmeister aus Deutschland und immerhin noch in den Top 10. Stattliche 14,61 Zentimeter hat eine neue Umfrage ergeben.

⇒ Zur Penispumpe – Startseite

phallosan exitpopup